Deutschland

Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber

Diese Reise als PDF runterladen

Wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt, werden Begriffe wie Adventszeit und Weihnacht zu einer Einheit. Wo könnte dies besser zur Geltung kommen als in einer Stadt, deren Dächer- und Türmelandschaft wohl einmalig in der Welt ist. Wenn sich zur Adventszeit auf dem weihnachtlichen Reiterlesmarkt der Duft von Glühwein mit altfränkischem Gebäck vermischt, ist die Illusion der friedlichen Stadt geradezu perfekt.
Eingebettet in die malerische Kulisse zwischen Rathaus und Kirche ist der Reiterlesmarkt einer der reizvollsten Weihnachtsmärkte des Landes. Und als einer der wenigen hat er eine Jahrhunderte alte Tradition, wie der Name vermuten lässt. Der germanischen Sagenwelt
entnommen ist das „Reiterle“ - gleich dem Weihnachtsmann - eine glückbringende Gestalt, die alle Menschen durch seinen Besuch erfreut.
Schon seit dem 15. Jahrhundert wird die festliche Adventszeit durch einen wundervollen Weihnachtsmarkt begleitet. Dieser Markt kann auf über 500 Jahre gelebte Tradition zurückblicken und seit dieser Zeit hat sich nur wenig am historischen Ursprung geändert.
Zur Steigerung der Körperwärme raten wir zu weißem Glühwein und um satt zu werden, sind die Original Rothenburger Schneeballen, oder wer es lieber deftig mag, Rostbratwürste und Maronen bestens geeignet