Italien

Kur & Wellness in
Montegrotto Terme

Das bedeutendste Fango-Kurzentrum in Europa
Seit 35 Jahren regelmäßige Reise-Durchführung!

Diese Reise als PDF runterladen

Südlich von Padua und westlich von Venedig befinden sich die Euganeischen Hügel mit ihren heißen Quellen, die schon die Griechen und Römer zum Bau ihrer Bäder veranlasst haben.
Das bedeutendste Fango-Kurzentrum Europas am Fuße dieser Euganeischen Berge ist Montegrotto Terme. Das Erdreich ist vulkanischen Ursprungs und erwärmt das Quellwasser auf 87° C. Der Schlamm wird in besonderen Becken zum Reifen gebracht, wobei er ständig von Thermalwasser durchflossen und mit Algen angereichert wird. Die Therapie ist zu empfehlen bei: Folgeerscheinungen von Rheumatismus, Nervenkrankheiten, Folgeerscheinungen nach Knochenbrüchen, Verrenkungen, Verletzungen, Frauenleiden, bei chronischen Katarrhen der oberen Luftwege, Neuralgien, Verletzungen, Quetschungen u.a.
Drei große Thermalschwimmbecken, eines davon als Hallenbad, sind die Kennzeichen unserer seit vielen Jahren bewährten 3***-Hotels Commodore. Große und gepflegte Aufenthaltsräume und ein Speisesaal in dem internationale Küche mit dem Reiz lokaler Spezialitäten geboten wird sowie ein hübscher Badeort, wo noch ein Hauch ländlichen Lebens einfließt und die hier angebotenen Ausflugsmöglichkeiten, bilden auch in diesem Jahr wieder den Rahmen zu einem erholsamen Aufenthalt.

1. Tag: Über den Brenner nach Montegrotto Terme

Nach der Ankunft, gegen 18.30 Uhr genießen Sie den Komfort und die Einrichtungen, im seit Jahren bei unseren Gästen bewährten Hotels Commodore.

2.-9. Tag: Zeit zur freien Verfügung.
Süsses Nichtstun oder Teilnahme an den angebotenen interessanten Ausflügen


4. Tag: Lagunenstadt Venedig*
Unweit von Ihrem Aufenthaltsort liegt das nur 40 km entfernte Venedig. Als Transportmittel wählen wir ausnahmsweise die Eisenbahn, welche uns zügig an den Canale Grande in die Lagunenstadt bringt. Beim gemütlichen Spaziergang zum Markusplatz erleben Sie das emsige Treiben in den verwinkelten Gassen, ebenso die Seufzerbrücke, den prunkvollen Dogenpalast und vieles mehr. Am Markusplatz mit seinen Repräsentationsbauten der einstigen Seerepublik, welchen man auch als den “elegantesten Salon Europas” bezeichnet, können Sie sich dem Zauber Venedigs mit ihren 450 Brücken, den Gondeln, dem Campanile und dem Uhrturm, nicht entziehen - ohne Zweifel einer der schönsten Anblicke der Welt. Während der einmaligen Blütezeit der Kunst des 15. bis Ende des 18. Jahrhunderts entstanden diese feinen Residenzen, an denen weltbekannte Künstler im Auftrag der reichsten venezianischen Patrizier arbeiteten. Wie eine Nabelschnur aus Wasser verbindet der Fluss die Lagune mit dem Festland. Während der Fahrt mit dem Linienboot lassen Sie die prunkvollen Paläste wie ein architektonisches Bilderbuch an sich vorüberziehen.

5. Tag: Ausflug nach Padua
Die benachbarte Stadt Padua ist der Wallfahrtsort des Heiligen Antonius. Die Basilika des großen Heiligen, die schönen Stadtpaläste oder die Anlage des Prato della Valle sind markante Stationen des Besuches in dieser schönen Stadt. Auch haben Sie Gelegenheit für eigene Entdeckungen und Shopping.

9. Tag: Euganeische Hügel & Weinprobe im Traditionsweingut
Heute laden wir Sie ein, die reizvolle Gegend der Euganeischen Hügel näher kennenzulernen. Im traditionsreichen Weingut aus dem 16. Jahrhundert werden Sie typische Weine, Salami, Schinken und Käse der Euganeen genießen. Ihr Abendessen genießen Sie im Hotel.

10. Tag: Bequeme Rückreise